Kulturplakat-Wettbewerb „guteplakate.de“

Initiatoren und Ziele

Der Kulturplakat-Wettbewerb „guteplakate.de“ wurde von Artefakt Kulturkonzepte in Kooperation mit der Ströer Gruppe und weiteren Partnern erstmals 2010 initiiert und ausgeschrieben. Er verfolgte das Ziel, kreative und öffentlichkeitswirksame Plakate, die im Stadtraum für kulturelle Veranstaltungen aller Genres werben, auszuzeichnen. Das beste Kulturplakat wurde im Internet unter www.guteplakate.de per Online-Voting ermittelt. Die Teilnahme war kostenfrei. Den Gewinnern winkten Kultur-Plakatierungen und andere Medialeistungen im Wert von insgesamt 15.000 Euro. Die Website www.guteplakate.de war das zentrale Informationsmedium für den Kulturplakat-Wettbewerb. Hier konnten Plakatmotive hochgeladen, sortiert und bewertet werden.

Abstimmen & Gewinnen

Das beste Kulturplakat wurde im Internet per Online-Voting via E-Mail-Kennung ermittelt. Neben dem bundesweiten Publikumspreis und einem Berlin-Spezial-Preis entschied außerdem eine Jury über eine weitere Auszeichnung.

Zu gewinnen gab es folgende Preise:
1. Publikumspreis (bundesweit): Medialeistung im Wert von 5.000 Euro, Preisstifter: Ströer
2. Jurypreis (bundesweit): Medialeistung im Wert von 5.000 Euro, Preisstifter: Ströer
3. Berlin-Spezial-Preis: Medialeistung im Wert von 5.000 Euro, Preisstifter: PiCK ME Berlin

Rechtliche Hinweise

Die Initiatoren des Wettbewerbs behalten sich vor, Arbeiten vom Wettbewerb und/oder der Veröffentlichung auszuschließen, wenn sie nicht den Teilnahmebedingungen entsprechen, oder wenn sie zu der Überzeugung gelangen, dass das Voting manipuliert ist oder Zweifel am korrekten Verlauf der Einreichung bestehen. Das Ergebnis des Online-Voting und des Jurypreises ist unanfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die hochgeladenen Plakatmotive werden von den Initiatoren des Wettbewerbs online archiviert, sofern nicht schriftlich um eine Löschung gebeten wird. Die Gewinner aus dem Vorjahr können am Wettbewerb 2012 teilnehmen, sind jedoch nicht gewinnberechtigt. Sie sind ein Jahr von den drei Preisen ausgeschlossen.

 

Kreativ-Leitfaden

Out-of-Home-Medien bieten beste Voraussetzungen zum schnellen Aufbau von Bekanntheit und zur Erreichung von Zielgruppen. Doch um die Potenziale voll auszunutzen, bedarf es einer präzisen Planung. Und einer Kreation, die den Besonderheiten des Mediums Außenwerbung gerecht wird. Damit die Botschaft vollständig aufgenommen werden kann und ihre Wirkung optimal entfaltet - hier einige Grundregeln guter + wirkungsvoller Plakatgestaltung:

Plakativ.
Kräftige Farben erzielen Aufmerksamkeit, starke Kontraste erhöhen Wahrnehmbarkeit.

Einfach.
Simple, ausdrucksstarke, nicht überladene Kompositionen wirken nachhaltiger.

Bezeichnend.
Deutliches Branding und ein schnell erkennbarer Absender oder Produktname sind entscheidend.

Intelligent.
Eine starke Idee erweckt mehr Aufmerksamkeit, regt zum Nachdenken an und schafft einen besonders hohen Wiedererkennungswert.

Integriert.
Stimmiges Zusammenspiel von Medium, Motiv und Zielgruppe, insbesondere bei crossmedialer Integration.

Auffallend.
Einzigartige, provokante und treffende Kreationen wirken wie "Geistesblitze".

Formatiert.
Die Übertragung einer Kampagnenidee auf die verschiedenen Werbeträger-Formen ist anspruchsvoll, erzielt jedoch eine ungemein hohe Aufmerksamkeit.

Aktivierend.
Die Betrachter mit in die Kommunikation einzubeziehen schafft Interaktivität, die die Zielgruppe stärker an das jeweilige Produkt bindet.